go-OSS: Was ist go-OSS?

Video zum Thema

 

go-OSS ist ein Toolkit welches JTL-Wawi Nutzern hilft die komplexen Umsatzsteuerlichen Einstellungen in Hinsicht auf die Umsatzsteuerreform in der EU One-Stop-Shop (OSS) in JTL-Wawi automatisiert zu erstellen sowie mit jeder steuerlichen Änderung innerhalb der EU anpasst. Das Toolkit ist entstanden, da die OSS Richtlinie in JTL-Wawi zwar umsetzbar ist, jedoch einen massiven Aufwand für jeden Onlinehändler mit sich zieht.

Die neue Umsatzsteuerreform One-Stop-Shop macht es als Onlinehändler in Europa bei Verkäufen über die Landesgrenze hinaus notwendig ab einer EU-weiten Lieferschwelle von 10.000 € die Mehrwertsteuer abzuführen, die im zu beliefernden Land gültig ist. Die bisher gültigen Lieferschwellen pro Land werden mit Stichtag 01.07.2021 abgeschafft. Darüber hinaus sind alle EU-weiten Umsätze lediglich nur noch an eine zentrale Stelle zu melden und abzuführen. Eine Fiskalvertretung im jeweiligen EU-Land ist nicht mehr nötig. Die OSS Regelung gilt ausschließlich für B2C Verkäufe innerhalb der EU.

Da es in allen EU-Ländern unterschiedliche Steuersätze gibt und diese ebenfalls anders mit der Einstufung Ihrer Waren verfahren, entsteht ein Geflecht aus möglichen Steuerkombinationen. Unterschieden wird dabei immer in fünf verschiedenen Sätzen: “zero_rate“, “super_reduced_rate“, “reduced_rate_2“, “reduced_rate_1”, und “standard_rate”. Während ein Artikel in Deutschland mit einem reduzierten Satz von 7 % MwSt. (“reduced_rate_1“) geführt wird, kann dieser zum Beispiel in den Niederlanden mit einem normalen Steuersatz von 21 % (“standard_rate“) geführt werden. (TARIC-Code 15091020, Olivenöl). Anhand unserer Auswertung konnten wir insgesamt 717 möglicher Kombinationen identifizieren.

Zur Identifizierung einer solchen Kombination ist die Klassifizierung anhand Zolltarifnummern (kurz TARIC-Code) notwendig. Jedem Produkt, egal ob Handelsware oder Dienstleistung muss eine solche Zolltarifnummer (TARIC-Code) zugewiesen werden. Anhand der Zolltarifnummer kann unter anderem auf der Plattform “Access2Market“ der Steuersatz eines Produkts deklariert werden. Der manuelle Aufwand zunächst den passenden Steuersatz pro Land und daraus resultierend eine Kombination zu bilden ist kaum zu bewältigen. Mit der Pflege der TARIC Codes übernimmt go-OSS den gesamten Aufwand. Darunter fallen:

  • Ermittlung der Steuersätze pro Artikel pro Land und Satz

  • Auflösung der in JTL-Wawi vorhandenen Zone-EU in einzelne Länderzonen pro Lieferland.

  • Bildung und Anlage aller Kombinations-Steuersätze

  • Zuordnung der neu angelegten Steuersätze zum Artikel

  • Regelmäßige Aktualisierung der Steuereinstellungen bei Steuerlichen Änderungen innerhalb der EU

Wann benötige ich go-OSS?

Sobald Sie die EU-weite Lieferschwelle von 10.000 € mit Ihrem B2C Verkäufen überschritten haben, müssen Sie sich entweder Steuerlich in jedem Land selbst registrieren oder sich für OSS One-Stop-Shop registrieren. Die Registrierung zum One-Stop-Shop erfolgt nicht unmittelbar über die Website des Bundeszentralamts für Steuern, sondern seit 01.04.2021 online über das Portal Mein BOP. Die Anmeldung kann selbst oder durch in Ihren Steuerberater erfolgen. Zur Anmeldung benötigen Sie oder Ihr Steuerberater ein Elster Zertifikat.

Die Anmeldung zum OSS Verfahren ist Quartalsweise möglich. Bitte fragen Sie Ihren Steuerberater.