go-OSS: Funktion: Steuerklassen

Video zum Thema

 

WICHTIG: Es ist nicht mehr notwendig zu wissen welche Steuerklasse, die richtige für einen Artikel ist. Die Zuordnung einer Steuerklasse über einen Artikel erfolgt über den TARIC-Code.

 

Mit der Installation von go-OSS werden eine Menge Steuerklassen installiert. Wie im Kapitel Zonen Konfiguration beschrieben, gibt es insgesamt 717 verschiedene Steuerklassen Kombinationen. Sofern Sie zum Beispiel “Olivenöl“ aus dem Kapitel 12 verkaufen werden 41 OSS Steuerklassen angelegt. Diese Klassen sich im Namen nicht mehr unterscheiden.

Sie haben die Möglichkeit die Namen nach Ihren Wünschen zu ergänzen. Eine OSS Steuerklasse ist immer nach demselben Schema aufgebaut: “OSS217-12-Name des TARIC Kapitels”. Alles, was hinter dem zweiten Bindestrich steht, darf individuell angepasst werden. (“OSS217-12-Olivenöl”)

Mit Installation von go-OSS ist es nicht mehr wichtig zu wissen, was sich hinter einer Steuerklasse verbirgt. Ab dem Zeitpunkt an dem go-OSS Ihre Steuereinstellungen automatisch regelt, ist der TARIC Codes eines Artikels unerlässlich. Nur anhand eines TARIC Codes kann die Steuerklasse eines Artikels ermittelt werden.

Sobald Sie Ihren Artikel einen TARIC Code zuweisen, sorgt go-OSS für die sofortige Aktualisierung der Steuerklasse des Artikels.

Sofern ein Artikel bei der Installation von go-OSS noch keinen TARIC Code besitzt, wird keine Aktualisierung der Steuerklasse vorgenommen. Bitte sorgen Sie umgehend dafür, dass alle Artikel einen TARIC Code besitzen.

Sofern ein TARIC Code falsch ist bzw. nicht vorhanden, wird die Steuerklasse OSS2-undefiniert angewendet. Diese Steuerklasse entspricht dem normalen Steuersatz. Bitte sorgen Sie dafür, dass es keine undefinierten Steuerklassen gibt.

Beide Hinweise können mit der Hilfe von Temporären Filtern in JTL-Wawi überprüft werden.

  • Die Suche nach “Steuerklasse” “beinhaltet“ “undefiniert“ liefert Ihnen alle Artikel welche nach Installation als undefiniert klassifiziert wurden.

  • Die Suche nach “Steuerklasse“ “beinhaltet“ “normal“ oder “ermäßigt“ liefert Ihnen alle Artikel welche nach Installation von go-OSS nicht berücksichtigt wurden.

Nicht vorhandene Steuerklassen

Sofern Sie Ihr Sortiment erweitern und es damit TARIC Codes gibt, welche komplett anderen Kapiteln entsprechen gehen Sie wie folgt vor.

  1. Erstellen Sie Ihre Artikel wie gewohnt und fügen den passenden TARIC Code ein.

  2. Erstellen Sie so viele Artikel wie es auch Zolltarifkapitel gibt. (Die ersten zwei Ziffern eines TARIC Codes entsprechen dem Kapitel)

  3. Führen Sie danach die go-OSS Verknüpfung auf Ihrem Desktop aus oder warten Sie bis die Windows Aufgabe ausgeführt wurde.

  4. Die entsprechenden Kapitel werden nachinstalliert und den Artikeln zugewiesen.

Artikelimport per Ameise

Sofern Sie einen Artikelimport per JTL-Ameise durchführen, vergeben Sie Steuerklasse Standard oder ermäßigt. Sofern auch das Feld TARIC Code zugeordnet wurde, weist go-OSS automatisch die richtige Steuerklasse zu.